Sie sind hier: Homepage > Produkte > Software > Software-Tools
Registrieren
SYMPL Range
SOFTWARE
ENGINES
LIGHT-DRIVES
USER TERMINALS

Software Tools



Die e:cue Lighting Application Suite beinhaltet alle Softwarewerkzeuge um intelligente Licht- und Multimedia-Projekte zu realisieren:

  • Der Patchelor zum Design und Layout von komplexen Matrixsystemen und Bühnensetups
  • Emotion FX zum Erstellen beeindruckender Videosequenzen aus Videos, Bildern und Text mit Effekten und dynamischer Positionierung
  • Imagine zur Visualisierung von Shows und Videos
  • Der Library Editor zur Erweiterung der Geräte-Bibliothek um kundenspezifische Leuchten und Geräte

     

Patchelor



Mit dem Patchelor wird das Patchen einer Matrix zur Leichtigkeit. Per Drag-And-Drop werden einzelne Leuchten oder komplette Matrixsysteme arrangiert und adressiert. Ebenso können die Leuchten gedreht und frei platziert werden, um ein Maximum an Flexibilität zu ermöglichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihre Matrix aus Deskchannel, RGB Fader oder Traxon Leuchten besteht, der Patchelor unterstützt Leuchten unterschiedlicher Hersteller. Durch das Einfügen eines Hintergrundbildes ist es nun wesentlich einfacher die Leuchten zu arrangieren, die eingebaute DMX Ausgabe (durch e:cue Engines) ermöglicht das Testen eines Patches zur einfachen Inbetriebnahme.

Emotion FX



Emotion FX ist ein mächtiges Tool zum Erzeugen von Videosequenzen. Sie können Videos, Bilder und Scrolltext mischen, Effekte einsetzen, Elemente rotieren und dynamisch positionieren. Der Mix kann entweder auf einem Monitor wiedergegeben oder über einen Video Micro Converter auf ein LED-Matrixsystem geleitet werden. Zusätzlich können sogenannte Actions zeitgezogen platziert werden, um z.B. Cuelisten zu starten oder zu stoppen, oder sogar um RS-232-Kommandos an externe Systeme zu senden. Emotion FX ist nur mit der Lighting Control Engine fx verfügbar.

Imagine



Imagine ist ein Tool zur Visualisierung von Konfigurationen und Shows in Echtzeit. Imagine kann entweder auf den gleichen PC betrieben werden oder auf einem anderen Rechner innerhalb der Netzwerkes. 3D-Informationen werden aus den Patches des Patchelors generiert und entweder als 2D-Matrixsysteme oder als 3D-Objekte dargestellt. Imagine gibt dem Anwender die Möglichkeit, eine sehr genaue Darstellung dessen zu präsentieren, was per Software programmiert wird. Imagine wird durch die Elements/Enterprise Editionen der Lighting Application Suite freigeschaltet.

 

Library Editor



Mit dem Library Editor können Sie die Bibliothek des e:cue Programmers um eigene Leuchten und DMX-Systeme erweitern, ob RGB-Leuchten, Headwashs oder LED-Matrizen. Die Bibliothek der LAS besteht aus einer Main Library und einer User Library, mit jeweils einem Bereich für Einzelleuchten und für Matrix-Systeme. In der Main Library sind bereits sehr viele Varianten vorhanden, in der User Library können eigene Geräte mit Kanaldaten und Wertebereichen definiert werden.


e:cue News

e:cue News



Tipps, Tricks, Wissen, Beispiele.

Besuchen Sie unseren e:cue Blog!

blog.ecue.com